Führungsteam

Jan Pieter Heemels

Jason Hannon

CEO

Jason Hannon trat Mainstay im Oktober 2017 als CEO und Direktor bei. Hannon verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Medizinproduktebranche, insbesondere in den Bereichen, die für den Erfolg von Mainstay in der Zukunft eine entscheidende Rolle spielen werden. Zu ihnen gehört die Markteinführung neuer Produkte, die Erschließung neuer Märkte, die Produktinnovation, die Strategie- und Finanzplanung, das regulatorische und klinische Management sowie der Aufbau einer Hochleistungskultur.

Davor war er als President und COO von NuVasive (NASDAQ:NUVA) tätig, einem führenden Medizinprodukteunternehmen, das sich auf die Umwandlung der Wirbelsäulenchirurgie in schonende, verfahrensintegrierte Lösungen spezialisiert hat. Jason Hannon half NuVasive bei der Entwicklung von einem kleinen, US-zentrierten Unternehmen mit einer Handvoll Produkte zum drittgrößten Wirbelsäulen-Unternehmen weltweit. Während der 12 Jahre seiner Tätigkeit im Unternehmen und vor seiner Ernennung zum COO leitete er das internationale Geschäft, trug die Verantwortung für die Geschäftsentwicklung und Strategie und führte darüber hinaus die Rechtsabteilung. In dieser Zeit expandierte das Unternehmen weltweit in über 40 Länder. Der Umsatz stieg dabei von 61 Millionen USD bis auf fast 1 Milliarde USD und das Produktportfolio wurde auf über 100 Produkte erweitert.

Jason Hannon hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften der Stanford-Universität und einen BA-Abschluss der Berkeley-Universität in Kalifornien.

 
 
 
Jan Pieter Heemels

Prashant Rawat

Chief Operating Officer

Prashant Rawat hat über 20 Jahre auf dem Gebiet der aktiven implantierbaren medizinischen Geräte gearbeitet (Guidant, CVRx, CSF Therapeutics) und verfügt außerdem über eine große Erfahrung im Management weltweit agierender Engineering-Teams sowie bei der Durchsetzung internationaler administrativer Produktzulassungen. Herr Rawat ist verantwortlich Forschung und Entwicklung und Betriebstätigkeiten einschließlich der Koordinierung der Herstellung, Verteilung, den klinischen Aktivitäten, Qualitätsmanagement und Entwicklung und Erweiterung des Portfolios an geistigem Eigentum der Firma.

Herr Rawat verfügt über eine weitreichende internationale Erfahrung auf dem Gebiet der Medizinprodukte, einschließlich des Aufbaus von internen F&E-Teams und der Beziehungen zu ausländischen Einrichtungen und Firmen zur gemeinsamen Forschung, Produktentwicklung und Herstellung. Er verfügt außerdem über eine ausgedehnte Erfahrung in der Führung neuer Technologien durch die klinischen und Regelungsverfahren in Europa, Asien und den USA. Als Technology Fellow und Manager der Advanced Technology Group der Boston Scientific war er für die Entwicklung des weltweit ersten implantierbaren Ferntelemetriesystems verantwortlich. Anschließend arbeitete er als Berater für CVRx, eine private Neurostimulationsfirma, die ein implantierbares Gerät zur Behandlung von Bluthochdruck entwickelte, und war Vizepräsident Forschung und Entwicklung bei CSF Therapeutics, einem wagniskapitalgestützten Spinoff der Cleveland Clinic, das eine neuartige invasive Therapie entwickelte, um die Durchblutung von Schlaganfall Betroffenen zu verbessern.

Herr Rawat hat einen Bachelor of Engineering in Elektroniktechnologie und Telekommunikation der Maharaja Sayajirao Universität, Gujarat, Indien sowie einen Master of Science in Elektrotechnologie und angewandter Physik der Case Western Reserve University, Ohio, USA. Er wird in mehr als 25 Patenten und Patentanmeldungen als Erfinder benannt.

 
 
 
Jan Pieter Heemels

Matt Onaitis

Chief Financial Officer

Herr Onaitis arbeitet seit 20 Jahren mit dynamischen Gesundheitsunternehmen zusammen, von globalen multinationalen Unternehmen wie Biogen Idec und Elan Pharmaceuticals bis hin zu innovativen Spezialpharmaunternehmen wie Ignyta, Trius Therapeutics und Somaxon Pharmaceuticals. Zuletzt war er Chief Financial Officer von Cidara Therapeutics (NASDAQ: CDTX), einem Biotechnologieunternehmen, das neuartige Antiinfektiva einschließlich Immuntherapien entwickelt. Während seiner Amtszeit bei Cidara sammelte das Unternehmen über 185 Millionen US-Dollar und setzte sein Leitprogramm erfolgreich in späten klinischen Studien fort. Cidara ist eines von vier börsennotierten Gesundheitsunternehmen, bei denen Herr Onaitis leitender Angestellter war. Seine Erfahrung umfasst den Aufbau von Finanzteams, die Leitung zahlreicher öffentlicher und privater Finanzierungen, Fusionen und Übernahmen sowie strategischer Kooperationen sowie das Management von Finanz-, Buchhaltungs-, Geschäftsentwicklungs-, Fertigungs-, Rechts- und Personalfunktionen.

Herr Onaitis hat einen J.D.-Abschluss von der Stanford Law School und einen B.S. in Maschinenbau an der Carnegie Mellon University.

 
 
 
Jan Pieter Heemels

Jan Pieter Heemels

Vice President Clinical and Scientific Communication

Jan Pieter Heemels verfügt über mehr als 30 Jahre internationale Erfahrung im Bereich der aktiven implantierbaren medizinischen Geräte (Cordis, Guidant, Boston Scientific, Spinal Modulation), davon mehr als 10 Jahre in der Neuromodulation. Aktuell verantwortet er die klinische und wissenschaftliche Kommunikation mit führenden Medizinern und ihren Gesellschaften sowie die Abstimmung der klinischen, wirtschaftlichen und Rückerstattungsstrategien der Unternehmen.

Seine langjährige internationale Erfahrung umfasst das Management neuer Produktdefinitionen, klinischer Studien sowie den Vertrieb und die Marktentwicklung für Produkte zur Herzrhythmussteuerung (implantierbare Herzschrittmacher und Defibrillatoren) bei Guidant und Boston Scientific. Anschließend war er als Berater für private Start-up-Unternehmen in den Bereichen Neuromodulation (Spinal Modulation) und medizinische Bildgebung für die Urologie (Advanced Medical Diagnostics) tätig. Seit er Anfang 2011 zu Mainstay kam, war er maßgeblich daran beteiligt, die Markteinführung von ReActiv8 im Unternehmen und bei der medizinischen Gemeinschaft vorzubereiten.

Jan Pieter Heemels hat einen Master in Physik von der Vrije Universiteit Amsterdam sowie einen Master in Betriebswirtschaft von der University of Minnesota. Er wird bei zwölf wichtigen Patenten und Patentanmeldungen auf dem Gebiet der Biomedizintechnik, einschließlich der Neuromodulation, als Erfinder genannt.

 
 
 
Diane Burnside

Diane Burnside

Vice President Clinical Affairs

Diane Burnside hat mehr als 37 Jahre Erfahrung in der Medizintechnikbranche, allein elf Jahre davon speziell im Bereich der aktiven implantierbaren medizinischen Geräte. Sie verfügt über einen großen Erfahrungsschatz als Führungskraft bei klinischen Studien, wie z. B. in den Bereichen strategische Leitung, Entwicklung und Ausführung klinischer Programme zur Erwirkung von CE-Kennzeichnungen und Genehmigungen vor Markteinführung. Zu ihren Aufgaben zählen die Planung und Umsetzung von Strategien, Verfahren und Praktiken im Rahmen klinischer Programme zur Einholung von behördlichen Zulassungen und Erstattungsgenehmigungen weltweit.

Diane Burnside hat in Start-up-Unternehmen und großen multinationalen Konzernen gearbeitet und ihren Beitrag zu den verschiedenen Phasen der Produktentwicklung geleistet, wie etwa in der Forschung, in den Bereichen präklinische und klinische Bewertung, bei Effizienzstudien, Studien nach der Zulassung und in internationalen Programmen. Zuletzt war Diane Burnside als Vice President Clinical Affairs bei Kspine tätig, wo sie an der Einrichtung und Verwaltung einer internationalen klinischen Studie über die Wirkungen eines Wirbelsäulenimplantats im Rahmen der Behandlung der Skoliose im Kindesalter beteiligt war. Zuvor hatte sie Positionen in der Klinikleitung bei Neurostream/OttoBock, Uromedica, Medtronic Abteilung Neurologie und Boston Scientific inne. In den USA, Europa, Australien und Kanada leitete sie klinische Programme, die zur Zulassung zahlreicher Produkte geführt haben. Diane Burnside war im Rahmen der Entwicklung von Neuromodulationsverfahren zur Behandlung der Parkinson-Krankheit und der Entwicklung kardiologischer, vaskulärer und urologischer Stents an fünf Genehmigungen vor Markteinführung (PMA), darunter drei Fachgruppensitzungen der FDA, beteiligt.

Sie verfügt über einen Abschluss im Bereich Angewandte Wissenschaften der Universität von Minnesota/USA.

 
 
 
Boris Deutschmann

Boris Deutschmann

Country Manager Germany

Boris Deutschmann ist seit März 2020 als Country Manager Deutschland für Mainstay Medical tätig und bringt 15 Jahre Vertriebserfahrung in der Pharma- und Medizintechnikbranche mit Schwerpunkt auf Schmerztherapien mit. Er verfügt über 10 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Neuromodulation und war im Geschäftsbereich Neuromodulation für St. Jude Medical (jetzt Abbott) und für Nevro Deutschland tätig. Bei Nevro verantwortete Boris Deutschmann die Etablierung der Therapie- und Patientenkonzepte und baute eines der erfolgreichsten Teams weltweit auf. Er verhalf Nevro zu einem Marktanteil von 30 % bei RC-IPGs und etablierte die HF10-Therapie in Deutschland. Boris Deutschmann bringt umfassende Kenntnisse über das internationale Neuromodulationsgeschäft und die Einführung neuer Produkte und Therapien mit.

Er studierte Wirtschaftswissenschaften an der Klett-Academy und hat ein Diplom in Biologie von der Technischen Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig.

 
 
 
Boris Deutschmann

James Knibbs

Vice President UK & Ireland

James Knibbs kam im März 2020 als Vice President UK & Ireland zu Mainstay Medical und bringt umfangreiche Erfahrung als Führungskraft im Vertrieb von implantierbaren Medizinprodukten mit. Zuvor war er für Vygon, Stryker und zuletzt für Nevro in verantwortungsvollen Positionen tätig, wo er sehr erfolgreich leistungsstarke Vertriebsteams aufbaute und konstant hervorragende Ergebnisse erzielte. Bei Nevro war er daran beteiligt, die Therapie von Grund auf aufzubauen. Unter seiner Leitung erhielt das 16-köpfige UK-Team in drei aufeinanderfolgenden Jahren die Auszeichnung „Internationales Team des Jahres“ und der Marktanteil stieg innerhalb von fünf Jahren auf 50 %. Zuletzt war James Knibbs Senior Director für Westeuropa bei Nevro, wo er den Wiederaufbau des Geschäfts und das Wachstum in der Region durch Strategieentwicklung und -implementierung, Talentförderung und Vertrieb verantwortete, um den Marktanteil mithilfe der Vertriebsteams zu steigern.

James Knibbs hat einen BA (Hons) in Finanz- und Rechnungswesen von der Universität Leeds und hat das Executive Development Program der Wharton Business School in Philadelphia abgeschlossen.

 
 
 
 
Last Updated on 5th May 2020